•  (232) 464-6710
  •  info@can-partner.com
Versicherungsrecht
Das Verlagsrecht ist dem Bereich des Urheberrechts zuzuordnen und im Verlagsgesetz geregelt. Berechtigter ist derjenige, der die Vervielfältigung und Verbreitung eines Literaturwerkes oder eines Werkes aus dem Bereich der Tonkunst vornehmen darf. Dieses Recht steht zunächst ausschließlich dem Urheber zu. Dieser kann jedoch das Recht zur Nutzung seines Urheberrechts im Rahmen eines Vertrages einem Verlag einräumen. Insbesondere hat dabei die gründliche Erstellung des Verlagsvertrages eine große Bedeutung, da die Regelungen des Verlagsgesetzes abdingbar sind. Dadurch ergeben sich große Gestaltungsspielräume, die es zu nutzen gilt. Insbesondere sind dabei z.B. bei einem Autorenvertrag der Katalog der Nutzungsrechte (immer wichtiger werden Verwertungsrechte im elektronischen Bereich, z.B. für Online-Portale, Einspeisung in Datenbanken, für E-Books, für mobile Geräte etc.) für zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannte als auch unbekannte Nutzungsmöglichkeiten und eine angemessene Honorierung dafür hervorzuheben. Dies gilt auch für Lizenzverträge, Herausgeberverträge etc.

VERSİCHERRUNGSRECHT: Das Versicherungsrecht unterteilt sich entsprechend dem zugrundeliegenden Versicherungsverhältnis in das Privatversicherungsrecht einerseits, das die Rechtsbeziehungen rund um Verträge zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer regelt und zum Zivilrecht gehört. Andererseits beinhaltet der Begriff "Versicherungsrecht" auch das Sozialversicherungsrecht, bei dem das Versicherungsverhältnis kraft Gesetzes zwischen dem Versicherungsnehmer und einem Sozialversicherungsträger entsteht (z.B. gesetzliche Krankenkasse, gesetzliche Unfallversicherung, gesetzliche Rentenversicherung). Das Sozialversicherungsrecht gehört zum Bereich des Öffentlichen Rechts, wird innerhalb dessen dem Sozialrecht zugeordnet und ist größtenteils im Sozialgesetzbuch geregelt.

Das Versicherungsvertragsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen dem Versicherten und dem Versicherungsunternehmen, dem sogenannten Versicherer. Gesetzliche Grundlage ist hauptsächlich das Versicherungsvertragsgesetz , das überwiegend schuldrechtliche Vorschriften enthält. Im Gegensatz zum Sozialversicherungsrecht kommt beim Privatversicherungsrecht das Versicherungsverhältnis nicht kraft Gesetzes zustande, sondern durch einen Vertrag, dert zwei übereinstimmende Willenserklärungen erfordert. Der Vertragsinhalt wird in der sogenannten Versicherungspolice beurkundet. Mit dem Wort Versicherung ist richtigerweise nur dieser Vertrag gemeint.

Es gibt eine Vielzahl von Versicherungsarten. Nach dem Gegenstand oder dem Risiko, das versichert werden soll, unterscheidet man beispielsweise die Lebensversicherung, die Unfallversicherung, Kraftfahrzeugversicherung (kurz: Kfz-Versicherung), die Haftpflichtversicherung und die Krankenversicherung. In Hinblick auf die Schadensberechnung differenziert man zwischen Schadensversicherung oder Summenversicherung (Kaskoversicherung bei der Kfz-Versicherung, Transportversicherung) und nach den versicherten Personen zwischen der Einzelversicherung (bei der eine einzelne Person versichert wird) und der Gruppenversicherung , die sich auf eine Mehrzahl von Personen erstreckt. Bei einer Versicherung, die zwischen dem Versicherungsunternehmen und einem Versicherungsnehmer besteht, der nicht selbst auch ein Versicherer ist, spricht man von der sogenannten Erstversicherung. Im Gegensatz dazu versichert sich ein Versicherungsunternehmen über eine Rückversicherung bei einem anderen Versicherungsunternehmen (Rückversicherer).

Allerdings besteht im Individualversicherungsrecht in besonderen Fällen eine gesetzliche Verpflichtung zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Beispiele für sogenannte Pflichtversicherungen: Kfz-Haftpflichtversicherung; Berufshaftpflichtversicherung(etwa für Ärzte oder Rechtsanwälte). Hinweis: Zwar besteht in diesen Bereichen eine gesetzliche Verpflichtung, eine Versicherung abzuschließen. Allerdings kommt auch hier der Versicherungsvertrag wie jeder normale Vertrag durch zwei Willenserklärungen zustande.
Copyright 2019 - Av.Nevin Can - Tüm Hakları Saklıdır
Copyright 2019 - Av.Nevin Can - Tüm Hakları Saklıdır